A.U.F ein gemeinsames Ziel – GUTMANN hat das aktive Engagement für Aluminium und Umwelt im Fenster- und Fassadenbau erneut nachgewiesen

Ein gemeinsames Ziel

Mit innovativen Technologien die Umwelt schützen, unsere Ressourcen schonen, die Lebensqualität verbessern und dabei effizienter wirtschaften: Dafür steht A. U. F. einer Kooperation von Systemhäusern, Verarbeitern und Zulieferern der Aluminiumbranche. A. U. F. fördert den zukunftsorientierten und umweltbewussten Umgang mit Aluminium. Durch Recycling alter Alu-Fenster, -Türen und -Fassaden sowie entsprechender Verbundprodukte wie Holz-Aluminium Fenstern wird Nachhaltigkeit klar unterstrichen. A. U. F. sichert den qualifizierten Wertstoffkreislauf von Aluminium – in Deutschland und Europa.

Sensibilität für nachhaltige und energieeffiziente Nutzung

„Als internationaler Anbieter von anspruchsvollen Fenster-, Tür- und Fassadenlösungen aus Aluminium tragen wir eine besondere Verantwortung – für Kunden, Mitarbeiter, Gesellschaft und für die Umwelt“, erläutert Arnd Brinkmann, Vize Präsident GUTMANN. „Um dieser Verantwortung gerecht zu werden verpflichtet sich die GUTMANN Gruppe zu einer ressourcenschonenden Produktion. Dazu gehört ein sparsamer Umgang mit dem Werkstoff Aluminium und ein auf Wiederverwertung ausgerichteter Fertigungsprozess.“ Das Ziel ist ein möglichst geschlossener und verlustfreier Produktions- und Materialkreislauf. Ein Energiemanagementsystem unterstützt die Energieverbräuche zu reduzieren und die Energieeffizienz der Anlagen stetig zu verbessern mit dem Focus der „Best Practice“ Ausrichtung.

„A. U. F.  bietet uns Möglichkeiten für den Austausch der Mitglieder untereinander, Workshops und Aktionen rund um das Thema Nachhaltigkeit von Aluminium an, damit wir unsere Kompetenz in puncto Nachhaltigkeit und Kommunikation weiter erhöhen können. Der schonende Umgang mit dem Werkstoff Aluminium ist unsere gemeinsame Verpflichtung gegenüber kommender Generationen“, so Arnd Brinkmann.

Zertifikat A/U/F

Homepage A/U/F

/de/gutmann-gruppe/