Top-Qualität ist unsere Pflicht, Nachhaltigkeit unser Ziel

Die Anfänge der GUTMANN Gruppe liegen im Jahr 1937. Namensgeber Hermann Gutmann gründetet damals in Weißenburg das Leichtmetall-Drahtwerk H. Gutmann und legte damit den Grundstein für ein heute weltweit agierendes Unternehmen, das Innovation und Qualitätsbewusstsein nicht als Selbstzweck versteht, sondern als Weg zur hundertprozentigen Kundenzufriedenheit. Partnerschaftlich und lösungsorientiert werden dabei nicht nur Qualität und Leistung kontinuierlich verbessert, sondern auch die Kostenoptimierung in den Fokus gerückt.

Zertifizierte Qualität

Wir geben uns nicht mit dem erreichten Standard zufrieden. Denn gut zu sein ist für uns ein Ansporn, noch besser zu werden. Ein betriebsinternes Qualitätskontrollsystem sorgt dafür, dass nur absolut fehlerfreie Werkstücke von der einen zur jeweils nächsten Bearbeitungsstufe weitergegeben werden. Das Resultat: hochpräzise, funktionale Produkte, die reibungslos in den Weiterverarbeitungsprozess unserer Kunden einfließen können. Aber auch sämtliche Dienstleistungen und unsere eigene Fach- und Sozialkompetenz überprüfen wird laufend, um nicht nur unsere Produkte, sondern auch uns als Unternehmen zu verbessern.

Zu unseren Zertifikaten

Ganzheitliches Wirtschaften

Wir fühlen uns für unsere Mitarbeiter, Umwelt und Gesellschaft verantwortlich. Aus- und Weiterbildung sind für uns selbstverständlich. Wir sind der Meinung, eine offene Kommunikation und Information fördert Vertrauen, Selbstverantwortung und Eigeninitiative unserer Mitarbeiter.

Ressourcenschonende Produktion

Wir haben uns zu einer ressourcenschonenden Produktion mit einem möglichst geschlossenen sowie verlustfreien Produktions- und Materialkreislauf verpflicht und ein Energiemanagementsystem nach der DIN EN ISO 50.001 implementiert.

In der eigenen Umschmelzanlage werden die in der Produktion anfallenden Aluminiumschrotte eingeschmolzen. Durch anschließendes Vergießen entstehen wieder hochwertige Aluminiumbarren für die Produktion unserer Aluminiumprofile.

Seit April 2014 betreibt die GUTMANN AG außerdem ein eigenes Blockheizkraftwerk (BHKW). Hierdurch wird die eingesetzte Energie mittels Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung (KWKK) doppelt genutzt: Einmal zum Erzeugen von Strom, einmal zum Heizen und Kühlen. Auch die damit verbundene Verringerung der Emissionen an Kohlendioxid und Stickoxiden spricht für sich.

A/U/F - ein gemeinsames Ziel

Mit innovativen Technologien die Umwelt schützen, Ressourcen schonen, die Lebensqualität verbessern und dabei effizienter wirtschaften: Dafür steht A/U/F. Diese Kooperation von Systemhäusern, Verarbeitern und Zulieferern der Aluminiumbranche fördert den zukunftsorientierten und umweltbewussten Umgang mit Aluminium. Durch Recycling alter Alu-Fenster, -Türen und -Fassaden sowie entsprechender Verbundprodukte wie Holz-Aluminium Fenstern wird Nachhaltigkeit unterstrichen. A/U/F sichert den qualifizierten Wertstoffkreislauf von Aluminium – in Deutschland und Europa.

Zertifikat A/U/F

Homepage A/U/F

/de/gutmann-gruppe/