Die Welt wird immer lauter

Schallschutz für Gebäude

Damit Sie sich in Ihren eigenen vier Wänden immer rundum wohlfühlen und Sie die Stille ohne störende Geräusche von außen genießen können, sind Sie mit den geprüften Sytemen für Fassaden, Türen und Fenstern von Gutmann genau richtig beraten. Beim baulichen Schallschutz werden alle Schalleinwirkungen berücksichtigt, die auf das Gebäude einwirken, da diese zu Störungen führen können. Zu den Schallarten gehören der Luftschall, der über Sprach- oder Musikgeräte übertragen wird, der Trittschall sowie der vom Gebäude erzeugte Schall. Hinzu kommen Geräuscheinwirkungen von außen, wie z.B. vom Straßen- oder Flugverkehr oder von Industrie und Gewerbe. Der Schall wird in den Gebäuden durch Schwingungen von Bauteilen übertragen. Innerhalb von Gebäuden sollt er natürlich minimiert werden. Bei einer Schallschutzplanung gibt es einige Vorgaben zu beachten, wie z.B. die DIN 4109 und die VDI 2719.

Unterschied Mindestschallschutz und erhöhter Schallschutz

Die geforderte Mindestschalldämmung ist in den entsprechenden Verordnungen geregelt. Sie sorgen dafür, dass Sie sich in Ihren Wohn- und Arbeitsräumen aufhalten können, ohne sich durch die Schallübertragung übermäßig belästigt zu fühlen. In manchen Fällen ist eine erhöhte Schalldämmung vorteilhaft: Hier sollten Sie den etwaigen Bedarf bereits bei der Errichtung des Gebäudes berücksichtigen, da eine Nachrüstung in diesem Fall schwierig ist. Erhöhter Schallschutz ist immer dann besonders wichtig, wenn viel Raumlärm von außen in das Gebäude eindringt und es so zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen der Hausbewohner kommen kann. In diesem Fall wird die Luftschalldämmung dazu verwendet, den Lärm möglichst aus dem Gebäude herauszuhalten. Im Gebäudeinneren wird die Körperschalldämmung dazu eingesetzt, die Schallausbreitung innerhalb von Gebäuden zu reduzieren.

Perfekter Schallschutz mit GUTMANN

Gutmann GCW 050/060 ist die neueste Fassadeninnovation, bei der modernes architektonisches Design auf aktuelle Anforderungen an die Schalldämmung trifft, um gesünderes Wohnen zu erreichen. Die Aluminium-Glasfassade ist die am meisten nachgefragte Gebäudehülle für Geschäfts- und Wohngebäude mit Dreifachverglasung und Isolierung. Sie besticht durch ihre Funktionalität, da sie aufgrund der Eigenschaften von Aluminium rauen Witterungsbedingungen standhält und dennoch ihre Form beibehält, sowie durch ihre Ästhetik mit einer nahezu unbegrenzten Farbvielfalt, geschweißten Verbindungen ohne sichtbare Linien und schlanken modernen Rahmen überzeugt. Zusätzlich sind Brandschutz-, Wärmedämm- und Einbruchsicherungssysteme durch minimale technsiche Anpassungen erhältlich.

Kontaktieren Sie uns für mehr Informationen

/de/gutmann-gruppe/